Mittwoch, 8. Juli 2009

Karin Boye von Peter Linde vor der Stadtbibliothek in Göteborg


Karin Boye wurde 1900 in Göteborg geboren und beging mit 40 Selbstmord. Die Dichterin hat für Göteborger eine große Bedeutung, weshalb sie auch 1987 in Form einer Statue vor der Göteborger Stadtbibliothek verewigt wurde. Das Kunstwerk wurde von Peter Linde geschaffen, der sich dabei auf ihre Gedichte "Önskan" und "Jag vill möta" stützte. Der Bronzestatue "Karin Boye" wird von Göteborgern täglich eine Blume gereicht, die die Statue anschließend in ihrer rechten Hand trägt.

Copyright: Herbert Kårlin

Kommentare:

  1. Wissen Sie zufällig, wann dieses Bild aufgenommen wurde?

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Foto am 13. Mai 2009 aufgenommen, besitze aber bestimmt zehn bis fünfzehn unterschiedliche Aufnahmen, auch Details, die ich alle zwischen 2007 und 1010 aufgenommen habe. Das Original ist ein RAW-Foto, das mit einer Nikon Systemkamera aufgenommen wurde.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe das Foto am 13. Mai 2009 aufgenommen, besitze aber bestimmt zehn bis fünfzehn unterschiedliche Aufnahmen, auch Details, die ich alle zwischen 2007 und 1010 aufgenommen habe. Das Original ist ein RAW-Foto, das mit einer Nikon Systemkamera aufgenommen wurde.

    AntwortenLöschen